EN

Inhalt:

Fürstliche Stunden
Veranstalten und Feiern im Orangerietrakt von Schloss Nymphenburg

Überblick

Der Orangerietrakt von Schloss Nymphenburg

Bild: Luftaufnahme der Schlossanlage Nymphenburg

 

Bild: Orangerietrakt, Abendveranstaltung

 

 

Wir bieten Ihnen ein Erlebnis der besonderen Art!

Genießen Sie in der einmaligen Kulisse von Schloss Nymphenburg »Fürstliche Stunden« und sorgen Sie mit dieser Wahl für einen unvergesslichen Abend für sich und Ihre Gäste. Für Sie öffnet die Bayerische Schlösserverwaltung das Portal zum Orangerietrakt, dem exklusiven Veranstaltungsbereich im nördlichen Flügel der Schlossanlage Nymphenburg in München.

 

Bild: Gedeckte Tafel im Hubertussaal

Mit dem über 350 Quadratmeter großen Hubertussaal als zentralem Veranstaltungsraum sowie dem Orangeriesaal (ca. 170 qm), dem Johannissaal (ca. 125 qm) und den beiden großzügigen Foyers steht Ihnen ein multifunktionales Raumensemble zur Verfügung.

Bereits im 18. und 19. Jahrhundert fanden im Hubertussaal Konzerte, festliche Essen und Theateraufführungen statt. Heute können Sie an diese Tradition anknüpfen und mit Ihren Gästen fürstliche Stunden in diesem einzigartigen Ambiente verbringen.

Die nach historischen Vorlagen aufwendig restaurierten Säle können vielfältig genutzt werden: Für Konzerte, Lesungen, Preisverleihungen, Jubiläen, Präsentationen, Kongresse und Tagungen, Modeschauen, Galadiners, Stehempfänge oder Familienfeierlichkeiten.

Wir freuen uns über Ihre Anfrage und stehen Ihnen gerne für die Planung Ihres individuellen Events zur Verfügung (Kontakt).

Prospekt "Veranstaltungsräume in Nymphenburg"


Infrastruktur

 

Bild: Orangerietrakt

 

Unter dem markanten Uhrturm des Nordflügels befindet sich das zentrale Eingangsportal zum Orangerietrakt. Durch das großzügige Foyer im Erdgeschoss (ca. 158 qm) gelangen Sie linker Hand in den Orangeriesaal. Im Erdgeschoss befinden sich außerdem Garderobe und  WCs (behindertengerecht) sowie die Anlieferzone für Caterer.

 

Bild: Foyer im Erdgeschoss

Der Veranstaltungsbereich ist mit einem Personenaufzug (behindertengerecht) und einem Lastenaufzug ausgestattet. Das Foyer im Erdgeschoss ist mit dem Foyer im Obergeschoss (ca. 118 qm) über ein breites, repräsentatives Treppenhaus verbunden.

Im Obergeschoss befinden sich der Hubertus- und der Johannissaal. Unmittelbar an den Hubertussaal angeschlossen ist ein moderner Küchentrakt als Cateringbereich (ca. 150 qm).

Am Veranstaltungsort im nördlichen Schlossrondell stehen ausreichend öffentliche Parkplätze kostenfrei zur Verfügung.


Technische Daten

Hubertussaal (OG)

 

Fläche
360

(33,6 x 10,7 m)

 

Höhe
6,5 m

 

max. Belegung Bankett
220

 

max. Belegung Reihe
392

(mit Bühne 4 x 6 m)

369
(mit Bühne 4 x 8 m)

 

max. Belegung
Stehempfang
360


Johannissaal (OG)

 

Fläche
126

(11,1 x 11,3 m)

 

Höhe
6,5 m

 

max. Belegung Bankett
60

 

max. Belegung Reihe
90

 

max. Belegung
Stehempfang
90


Foyer OG

 

Fläche
118

 

Höhe
6,2 m


Orangeriesaal (EG)

 

Fläche
172

(25 x 6,9 m)

 

Höhe
5 m

 

max. Belegung Bankett
90

 

max. Belegung Reihe
160

(mit Bühne 2 x 4 m)

 

max. Belegung
Stehempfang
170


Foyer EG

 

Fläche
158

 

Höhe
10,25 m


Mobiliar

 

Bild: Hubertussaal, Bühne

  • 18 Bühnenteile à 2 x 1 m; Standardhöhe 60 cm (weitere Höhen auf Anfrage)

  • variable Bühnenbeleuchtung (4 Scheinwerfer)

  • Rednerpult

  • 14 Notenpulte

  • 10 Stehtische (Durchmesser 70 cm)

  • 400 Konzertstühle, davon 200 mit und 200 ohne Armlehne

  • Orangeriesaal: 2 variabel aufstellbare Lautsprecherboxen, Kabelmikrofon

Die Säle werden grundsätzlich in leerem Zustand überlassen. Die maximale Gästezahl für eine Gesamtnutzung ist auf 400 Personen begrenzt. Bei Konzertveranstaltungen ist die übliche Reihenbestuhlung inkludiert.


Gebäude-Querschnitt

 

Bild: Gebäudequerschnitt

vergrößerte Version des Querschnitts


 
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden
Kontraste erhöhen
Standard verwenden